Nimrod Guez

 

Nimrod Guez spielt Bratsche, Geige und Barockgeige solistisch auf höchstem Niveau. Er überzeugt durch mitreißende Musikalität kombiniert mit brillanter Technik.

Nimrod Guez, 1977 in Israel geboren, begann mit sieben Jahren Geige zu spielen. Seine Lehrer waren Nahum Liebermann, Ilona Feher, Shlomo Tintpulver und Haim Taub. Im Alter von sechzehn Jahren entschied er sich nach einer Begegnung mit Tabea Zimmermann, zur Bratsche zu wechseln und studierte von 1996 bis 2001 in ihrer Klasse an der Musikhochschule in Frankfurt am Main. Im Jahr 2001 setzte er sein Studium auf der Geige bei Nora Chastain und auf der Bratsche bei Barbara Westphal an der Musikhoschschule in Lübeck fort.
Im Jahr 2005 wurde er 1. Solobratscher beim Gewandhausorchester Leipzig, im Jahr 2008 wechselte er in gleicher Position zum Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks. In dieser Zeit arbeitete er eng mit Dirigenten wie Mariss Jansons, Herbert Blomstedt und Riccardo Chailly zusammen. Außerdem spielt er regelmäßig als Solobratscher beim Chamber Orchestra of Europe.
2012 wurde er als Professor für Bratsche an die Musikhochschule Würzburg berufen.

Nimrod Guez musiziert solistisch als Geiger und Bratscher sowie Barockgeiger unter anderem mit dem Jerusalem Symphony Orchestra, dem Kammerorchester des Bayerischen Rundfunks, dem dogma chamber orchestra und der von ihm mitbegründeten l´accademia giocosa. Er ist ein gefragter Kammermusikpartner von Musikern wie Janine Jansen, Vilde Frang, Liza Ferschtman, Sebastian Klinger, Nicolas Altstaedt und Maximilian Hornung und spielt bei Festivals wie dem Utrecht Kamermuziek Festival, dem Kammermusikfest Lockenhaus, erstKlassik am Sarnersee und den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern.

Die Vielseitigkeit des Künstlers ermöglicht eine reiche Auswahl an Variationen bei der Programmgestaltung. Die Barockmusik bietet schier endlose Möglichkeiten für die Art und Größe der Besetzung. Aus dem reichen Sonaten-Repertoire der Geige und Bratsche können verschiedenste Programme zusammengestellt werden, die von der Klassik bis in die Moderne reichen. Gemeinsam mit hochkarätigen Musikern seines Netzwerkes bietet Nimrod Guez ein sich über alle Epochen erstreckendes Repertoire der Kammermusik.

Auszeichnungen
  • Stipendiat der American-Israel Foundation
  • 2002 1. Preis beim „Aviv“ Wettbewerb
Programme

Solorezital
Duo Violine/Viola – Klavier/Hammerklavier
Klaviertrio
Alte Musik
Solo mit Orchester
Mehr Informationen zu den Programmen auf Anfrage.

Filmportrait

>> english

Foto: http://vanessadaly.com
Filmportrait: http://balderjesch.com/filmportraits
Homepage Nimrod Guez: http://nimrodguez.com